Natürlich – Stark

Naturverbunden, mit reichhaltigen Schätzen an Kultur und Landschaft, im Herzen Europas, zwischen Rhein und Maas gelegen, heißen Sie die Menschen des westlichsten Zipfels Deutschlands mit ihrer sprichwörtlichen Gastfreundschaft herzlich willkommen.

Attraktiv präsentiert sich die Gemeinde Selfkant auch im Bereich Tourismus. Das grenzüberschreitend angelegte vorbildliche Knotenpunktsystem für Radwanderfreunde, ausgezeichnete Gastronomiebetriebe und der 2015 architektonisch anziehend, modern gestaltete „Westlichste Punkt“ Deutschlands begeistern sowohl Besucher als auch Einheimische. Wohnen im Grünen vereint mit wirtschaftlicher Stärke verleiht dem Selfkant sein einzigartiges Charisma.

Einkaufen im modernen Nahversorgungszentrum oder direkt frisch vom Bauernhof, neue Gewerbegebiete, zahlreiche Handwerks-, und Dienstleistungsunternehmen, sehr gute Verkehrsanbindungen und flächendeckend Glasfaser – unsere ländliche Region bietet viele Möglichkeiten. Leben und Arbeiten im Selfkant – wir sind gut für Sie aufgestellt und freuen uns auf Sie!

Herr Stefan Wever ist Ihr Erstkontakt, wenn es um Verwaltung und Vermittlung von Immobilien und Grundstücken für Gewerbeansiedlungen geht, ebenso in allen Fragen rund um Wirtschaft, Gewerbe und Handel.

Kontakt:
Stefan Wever
Am Rathaus 13
52538 Selfkant
Telefon: 02456 / 499155
Email: Stefan.Wever@Selfkant.de

Tief im Westen und doch mittendrin

 

Die Gemeinde Selfkant im Kreis Heinsberg liegt an der westlichsten Spitze Deutschlands zwischen den Flüssen Wurm im Osten und Maas im Westen. Die Westspitze der Gemeinde reicht bis auf 4,75 km an die Maas heran, die hier die Grenze zwischen den Niederlanden und Belgien bildet. Die westlichste Zipfelgemeinde der Bundesrepublik hat eine 27 km lange Gemeindegrenze zu den Niederlanden, während die Grenzlinie zu anderen deutschen Gemeinden nur 6 km beträgt. Das Gemeindegebiet grenztim Südwesten unmittelbar an die niederländische Stadt Sittard-Geleen mit ca. 92.000 Einwohnern. Von der Gemeinde Selfkant ist jede Stadt im Kreis Heinsberg in maximal 30 Minuten zu erreichen,
auch zu den nächstgelegenen Großstädten ist es nur einen Katzensprung – auch dank der neuen B56n mit ihrer Anbindung an die A46 und A2 (NL):

  • nach Maastricht (NL) 27 km,
  • nach Aachen 33 km,
  • nach Mönchengladbach 42 km,
  • nach Lüttich (B) 50 km,
  • nach Köln 85 km.

Die Bewohner der Gemeinde Selfkant haben ein grenzenloses Angebot in Sachen Mobilität, Business, Kultur und Natur.

 

 

Leben & Arbeiten

 

Gewerbestandorte im Selfkant

Ulrich Schirowski, Geschäftsführer WfG für den Kreis Heinsberg

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Heinsberg

Mit der Anbindung der Bundesstraße B56n an die A 46 bei Janses Mattes wurde die zentrale Entwicklungsachse des Kreises Heinsberg vollendet – mit positiven Effekten auch und gerade für den Selfkant. Denn was mit dem flächendeckenden Glasfasernetzausbau für die „digitale Welt“ schon gelungen war, ist nun endlich auch in der „realen Welt“ gelungen: die optimale Anbindung des Selfkants an die großen Ballungsräume an Rhein und Ruhr, in den Niederlanden und auch darüber hinaus.

Gut ist das nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Selfkant. Auch für Investoren wird der Selfkant zunehmend interessant. Wenn man vor Ort in den nächsten Jahren geschickt die „Karten ausspielt“, stehen die Chancen gut, dass neue Gewerbebetriebe angesiedelt werden können, die für mehr Wertschöpfung und Arbeitsplätze vor Ort sorgen.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg steht als erfahrener Partner zur Unterstützung der Kommunen bereit.

Selfkant-Verbund

     

}

Sprechzeiten

Gemeindeverwaltung Selfkant

Montag - Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Vorherige Terminabsprache ist telefonisch
(02456/4990) oder online notwendig!

Kontakt

Gemeinde Selfkant
Am Rathaus 13
52538 Selfkant - Tüddern
Tel.: +49 (0) 2456 499 - 0
Fax: +49 (0) 2456 3828
Email: info[at]selfkant.de
Telefonverzeichnis