Süsterseel

Süsterseel

Für Geschichtsinteressierte bietet Süsterseel eine wahre Fundgrube. Bodenfunde weisen darauf hin, daß bereits die Kelten und Römer den Ort schätzten. Erstmalig erwähnt wurde Süsterseel im 13. Jahrhundert. Die heutige Kirche wurde im Jahr 1772 im romanischen Stil errichtet. Die Istraßer Mühle, eine Fruchtmühle, liegt zwischen Wehr und Süsterseel am Rodebach. Sie wird im Jahre 1351 als "de overste Moelen van Weer tot Ysstraeten" erwähnt. Die Erkrather Kapelle ist ein einzigartiges Schmuckstück. Nicht zuletzt ist Süsterseel eine Karnevalhochburg.

Nach oben