Vorschläge für den neu geschaffenen Ehrenamtspreis der Gemeinde Selfkant erbeten

Die Landesregierung hat im Jahr 2018 das Förderprogramm „Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen –

Wir fördern, was Menschen verbindet“ ins Leben gerufen. Dieses Förderprogramm sieht unter Ziffer 3.2 Ehrenamtliches Engagement sichtbar machen: die Fördergruppe „Der Heimatpreis“ vor.

In diesem Zusammenhang hat der Rat der Gemeinde Selfkant in seiner Sitzung am 10. April 2019 eine Richtlinie zur Anerkennung gesellschaftlichen und ehrenamtlichen Wirkens auf Gemeindeebene (Ehrenamtsordnung der Gemeinde Selfkant) beschlossen.

Damit sollen Persönlichkeiten, Gruppen, Vereine und Organisationen, welche sich mit ihren Leistungen auf kommunalpolitischem, kulturellem, sportlichem, sozialem oder wirtschaftlichen Gebiet in besonderer und weit über dem Durchschnitt liegender Weise um die Gemeinde und ihre Bürgerinnen und Bürger langjährig verdient gemacht haben, ausgezeichnet werden.

Die Ehrung erfolgt durch eine Urkunde, in der die Grundlage der Ehrung erläutert wird sowie durch eine Ehrenamtsmedaille und einer Anstecknadel. Auf der Basis dieser Auszeichnung erfolgt auch eine finanzielle Würdigung in Höhe von 1.000 €.

Über die zu Ehrenden entscheidet das Gremium zur Verleihung des Ehrenamtspreises in nichtöffentlicher Sitzung. Die Ehrung wird vom Bürgermeister in feierlicher Weise in der Regel beim jährlichen Neujahrsempfang vorgenommen.

Vorschläge für Ehrungen für das Jahr 2019 können bis zum 31. Mai 2019 beim Hauptamtsleiter der Gemeinde Selfkant, Am Rathaus 13, 52538 Selfkant mit der Aufschrift „vertraulich“ eingereicht werden. Der Vorschlag ist zu begründen.

Nach oben