Weihnachtsgruß des Bürgermeisters

Ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest 2016 sowie für das neue Jahr 2017 Gesundheit, Erfolg und eine friedvolle Zeit, wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern unserer schönen Gemeinde Selfkant auch im Namen von Rat und Verwaltung.

 

Das nunmehr zu Ende gehende Jahr hat wieder einmal gezeigt, zu welch großartigen Leistungen Dorfgemeinschaften und Vereine in unseren Orten fähig sind.

Die neu geschaffenen Bürgerhäuser in Tüddern, Schalbruch und Wehr, auch der neue Dorfplatz in Havert unterstreichen dies sehr nachhaltig.

Auch in Isenbruch ist die Dorfgemeinschaft zurzeit dabei, ihr „Schöttehuus“ zukunftsgerecht auszubauen und umzugestalten.

Wie bei diesen Maßnahmen ist unser Augenmerk für das kommende Jahr auf ähnliche Vorhaben in Saeffelen, Höngen und ggf. auch Süsterseel gerichtet, um dort mit weiteren Fördermitteln aus der Städtebauförderung oder aus dem Förderprogramm „VITAL-NRW“ dem Wunsch der Bürger und der Vereine gerecht zu werden.

Dem  Rat der Gemeinde Selfkant sind schon bzw. werden diese Projekte jeweils zur Entscheidung vorgelegt.

Wir können wirklich stolz sein auf das, was aus der Bürgerschaft und den Vereinen bisher in unserer Gemeinde geleistet worden ist.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich an dieser Stelle bei allen zu bedanken, die sich uneigennützig bei einzelnen Projekten aber auch im Laufe eines Jahres ohne spezielle Zweckbindung  in den Dienst der Allgemeinheit stellen: Herzlichen Dank!

In gleicher Weise gebührt unser aller Dank auch den Mitgliedern unserer freiwilligen Feuerwehr, die nicht nur in unzähligen Übungsstunden und Einsätzen Freizeit für uns alle opfern. Zusätzlich sind sie auch noch bereit, selber tatkräftig Hand anzulegen, wenn es darum geht, in der Verpflichtung des Brandschutzbedarfsplans der Gemeinde Selfkant ein neues Feuerwehrgerätehaus zu errichten.

Dies konnten wir in der Vergangenheit bereits bei den Feuerwehrgerätehäusern für die Einheiten Millen/Tüddern, Hillensberg/Süsterseel und Höngen/Saeffelen erleben. Ebenfalls ist  ein neues und den heutigen Anforderungen entsprechendes Haus für die Einheit Schalbruch/Havert in Bau. Jeder ist eingeladen, sich von dem tatkräftigen Einsatz der Mitglieder  zu überzeugen.

Nicht zuletzt möchte ich meinen Dank an dieser Stelle einmal öffentlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, des Bauhofs sowie Kindergärten und Schulen richten. Trotz knapper Personallage waren sie bereit auch in diesem Jahr wieder zusätzliche und größere Aufgabenpakete vorbildlich zu meistern.

 

Freuen Sie sich mit mir auf sicherlich viele neue Herausforderungen im neuen Jahr 2017.

Ich bin mir sicher, dass auch diese uns gemeinsam weiter positiv nach vorne bringen werden.

 

Herbert Corsten

Nach oben